Herzlich willkommen im Reese Garden,

dem Restaurant - Biergarten mit Livebühne im Kulturhaus Abraxas. Wir bieten Ihnen ein angenehmes Ambiente und wöchentlich wechselndes Speisenangebot sowie zahlreiche Veranstaltungen im Reesegarden und Abraxas Theater. Und im Sommer wartet auf Sie ein gemütlicher Biergarten mitten im Grünen. Dazu gibt es die leckeren Biere aus Augsburgs historischer Brauerei Thorbräu.

Unser aktuelles Programm

Jeden Dienstag Live-Spielplatz mit abwechslungsreichem Programm, jungen Bands und Newcomern

DIENSTAG
21. Nov.
Bluefrogs

Blowing Bullfrog haben sich neu formiert und heißen jetzt Blufrogs. Die neuen Bluefrogs präsentieren sich mit Sängerin Sabine S.K. als vielseitiges Ensemble. Sabines gefühlsbetonte Stimme wird von Maxe Stemmer an der Gitarre, Erich Förg am Keyboard sowie Leo Schlichtling am Sax unterstützt. Für das Fundament sorgen Subsonic Coco am Bass und Markus O. am Drum Set. Das Repertoire umfasst neben Klassikern auch eigene Stücke. Eine besondere Stärke der Band liegt in den Balladen, die von der Sängerin expressiv interpretiert werden.

Sabine S.K. (Sängerin), Maxe Stemmer (Gitarre), Erich Förg (Keyboard), Leo Schlichtling (Sax), Coco (Bass), Markus O. (Drum Set)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

DIENSTAG
28. Nov.
Fifty's Finest

Die Band 50's Finest kommt aus dem Münchner Westen (Germering, Grafrath und Augsburg) und ist eine Trio-Neuformation von Profi und Ex-Profi Musikern mit Frontfrau Angel Rockabella an Gitarre/Gesang/Akkordeon, Jimmy Swamp Gesang/Contrabass und Eric Bunny on drums. Mit viel Spass rocken Sie jedes Fest vom privaten Wohnzimmer bis hin zur Festivalbühne. Musik zum Abtanzen aus eigener Feder und Covers der Stilrichtung Rockabilly, Blues, Country, Surf, Cajun (Elvis, Straycats, Paladins bis hin zu Tito Tarantula) hat 50's Finest im Gepäck.

Angel Rockabella (Gitarre / Gesang / Akkordeon), Jimmy Swamp (Gesang / Contrabass), Eric Bunny (drums)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

SONNTAG
3. Dez.
Karl Poesl

"Bob Dylan Night" mit "The Wonderboys mit´m Monserl"
“Telling tales by music“ ist das Motto an jedem ersten Sonntag des Monats im “Reese Garden” - die Veranstaltungsreihe der „Amazing Jukebox“ alias Karl Poesl begeisterte in den vergangenen Monaten Publikum und Team des Lokals im Kulturhaus Abraxas.
Verfügt doch der virtuose Multiinstrumentalist und langjährige Gitarrist/Sänger der Kultgruppen Music Circus und Nashville Train über ein riesiges Repertoire an Songs und Stilarten.
Mehr und mehr Zuhörer lassen sich beschwingt in die neue Arbeitswoche geleiten. Jeweils ein Leitthema – so handelte zum Beispiel ein Abend von Songs über Städte – wird musikalisch von Karl Poesl präsentiert. Für zusätzliche Würze sorgen interessante Gäste, während ein „Sing-along-Song“ zur interaktiven Teilnahme des Publikums sorgt.

Beginn um 20.00 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

DIENSTAG
5. Dez.
Lyneste

Lyneste: Bezaubernde Balladen
Die mit Herzblut geschriebenen Kompositionen vermischen auf besondere harmonische Art französische und englische Stile. Texte und Melodien schildern filmische Szenen des Lebens und zeigen wie kostbar und zerbrechlich es ist. Lyneste berührt die Herzen auf einfühlsame Weise auch vor Publikum in Frankreich, Schweiz und Dänemark, während ihren zahlreichen Reisen. „Mal reißen Lyneste mit lebensfrohen Rhythmen mit. Mal klingen ihre Lieder romantisch und verträumt“

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

DIENSTAG
12. Dez.
Paincake & Raffi Platz

Die musikgewordene Tortenschlacht

„Paincake“?! Das ist wohl die meistgestellte Frage die wir bekommen. Wie kommt man nur auf so einen Namen? Ganz einfach! Drei Aichacher Jungs, immer gierig nach Neuem, immer auf der Suche nach Herausforderungen, immer HUNGRIG. So auch bei der Namensfindung. Bei nächtelangen Brainstorming-Meetings in dem nicht allzu Licht- und Luftdurchströmten Proberaum wollte sich kein richtiger Name finden lassen. Aus Verzweiflung wird Frust, mit Frust kommt der Hunger und gegen Hunger helfen Pancakes. Man möge es kaum glauben! Aus herzhaften Pancakes mit viel Chili wurden nach einer weiteren langen Nacht des Grübelns morgendliche „Paincakes“. Da jeder von den drei Jungs mit dem gleichen „Problem“ konfrontiert war, gab man sich schließlich geschlagen und geboren war der Name „Paincake“.

Eine Überlastung fürs Trommelfell ließ nicht lange auf sich warten. „Wir brauchen Songs!“ Gesagt, getan. Nach einigen erfolgreichen Songwriting-Wochenenden standen genügend Songs, um dem ersten Konzert entgegen zu treten.  Am 07.08.2015 stand Paincake zu ersten Mal auf der Bühne. Auf der „Stereowald Festival“ Mainstage vor rund 2000 Festivalbesuchern zu spielen „war heftig für uns“ und ein Grund immer weiter zu machen und das Ziel „nie stehen bleiben“ weiter und weiter zu verfolgen. Ein Jahr, sechs Monate, eine Woche und ein Tag nach Gründung oder ein Jahr, drei Monate, eine Woche und fünf Tage nach dem ersten Konzert erblickt der erste runde Tonträger in Form einer EP das Licht der Welt. Mit der gleichnamigen Tour „Four Seasons“ wird die Platte auf 15 Konzerten quer durch Bayern präsentiert, releast, an den Mann gebracht und natürlich neben vielen anderen Songs rauf und runter gespielt.

„Was ist das eigentlich für Musik?“ Rockiger Punk Pop oder poppiger Punkrock? Wie wär’s mit Post-Punk? Musik die durch das Blut rauscht, Haut zum Vibrieren bringt und den Körper randvoll mit Energie pumpt, bis nichts mehr stillsteht, alles tanzt und springt – das ist das Werk von Paincake – eine musikgewordene Tortenschlacht die keineswegs Schmerzen auslöst.

Michael Edler (Vocals & Guitar), Kevin Conen (Drums)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK FACEBOOK nach oben

 

divider

 

DIENSTAG
19. Dez.
Saitenmacher

SAITENMACHER - Zarter Tonsalat an knackige Rhythmen. Gönnen Sie Ihren Ohren was Gesundes!
Das Gitarren- Gesangs Duo (Sabine Olbing und Heiner Lehmann) serviert Ihnen bereits zum 3. Mal einen Ohrenschmaus aus ihrem reichhaltigen Repertoire verschiedener Stilrichtungen, die durch ureigene Interpretationen neu auferstehen. Von Jazz bis Klassik genießen Sie ein abwechslungsreiches Musikbuffet zur Weihnachtszeit!

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK FACEBOOK nach oben

 

divider

 

DONNERSTAG
28. Dez.
Cadcatz

Die CADCATZ sind eine deutsche Rock´n Roll Legende. Sie spielen 50s Rock`n`Roll, Rockabilly, Balladen und Instrumentals aus den 50s und den frühen 60ern. Hits von Rock`n`Roll Stars wie Carl Perkins, Eddie Cochran, deutsche Interpreten und eigene Songs. Gegründet 1985, hatten sie ihren ersten Radiohit 1989 mit „Your Baby tonight“. Sie tourten in Europa, USA, Skandinavien und spielten auf großen europäischen Festivals im Programm mit Buddy Knox, Jack Scott, Sonny Fisher, Ronnie Dawson oder Crazy Cavan. 2012 waren sie Begleitband von Linda Gail Lewis. Die aktuelle CD ist die Best of CD „Many styles of the CADCATZ!“ mit neuen Bonustracks!

Hank Reeve (Vocals, Bass), Ace Shawn (Vocals, Guitar), Tex Walter (Vocals, Drums)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

MONTAG
1. Jan.
Teestub’n Musi

Wir starten mit einem musikalischen Brunch und den 4 Musikern von Teestub’n Musi aus Gablingen ins neue Jahr. Das Quartett sorgt für urig-zünftige Musik im Reesegarden, ohne aufdringlichoder überbordend zu wirken. Die traditionelle Instrumentalisierung vermittelt urtümlichen Charme, der jedoch viel mehr ist, als „nur Stubn’n Musi“. Lassen Sie sich überraschen! Los geht‘s – ganz brunchlike – schon um 10.30 Uhr, die Musik spielt dann ab 11.30 Uhr.

Beginn um 10:30 Uhr | Eintritt frei nach oben

 

divider

 

DIENSTAG
2. Jan.
JazzBreak

JazzBreak machen Swing, Oldstyle Jazz, Latin, Pop und mehr. Von "easy listening" bis "swingtime" - mit Freude und Begeisterung werden alte und neue Hits auf eigene Art und frisch interpretiert. Die 4 Musiker mit der Sängerin Sieglinde Hahn präsentieren einen erfrischenden, musikalischen Cocktail; einfach Musik, die gute Laune macht!

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

SONNTAG
7. Jan.
Karl Poesl

Folksongs - Woodie, Pete, Donovan and Co …
“Telling tales by music“ ist das Motto an jedem ersten Sonntag des Monats im “Reese Garden” - die Veranstaltungsreihe der „Amazing Jukebox“ alias Karl Poesl begeisterte in den vergangenen Monaten Publikum und Team des Lokals im Kulturhaus Abraxas.
Verfügt doch der virtuose Multiinstrumentalist und langjährige Gitarrist/Sänger der Kultgruppen Music Circus und Nashville Train über ein riesiges Repertoire an Songs und Stilarten.
Mehr und mehr Zuhörer lassen sich beschwingt in die neue Arbeitswoche geleiten. Jeweils ein Leitthema – so handelte zum Beispiel ein Abend von Songs über Städte – wird musikalisch von Karl Poesl präsentiert. Für zusätzliche Würze sorgen interessante Gäste, während ein „Sing-along-Song“ zur interaktiven Teilnahme des Publikums sorgt.

Beginn um 20:00 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

DIENSTAG
9. Jan.
Jason Serious Band

Jason Serious ist ein amerikanischer Sänger und Songwriter mit Wohnsitz in München. Seit 2011 tourt er mit einer festen Band im In- und Ausland und trat dabei bereits mit einer Reihe bekannter Interpreten auf, darunter Billy Bragg, Other Lives, Paul Heaton, Nathaniel Rateliff, Timber Timbre und die Levellers. Das Debütalbum der Jason Serious Band, „Undercover Folk“, (2012) wurde von der Kritik begeistert aufgenommen und in verschiedenen europäischen Ländern regelmäßig im Rundfunk gespielt.

Nach Auftritten bei der Canadian Music Week in Toronto und dem Blue Balls Festival in der Schweiz in der ersten Jahreshälfte 2014 gewann die Band den renommierten Produzenten Grant Showbiz (The Smiths, Billy Bragg, Wilco und Frank Turner) für die Produktion ihres zweiten Albums. Um das Album aufzunehmen, reiste die Band eigens nach London. Das dafür benötigte Geld stellten ihr alte und neue Fans in einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne zur Verfügung.

„Kin“ erschien im Februar 2016. Das Album, das inhaltlich um die Themen Familie und Beziehungen kreist, vereint das intelligente Songwriting von Jason Serious mit dem einzigartigen Gespür von Produzent Grant Showbiz für das Erschaffen faszinierender Klangwelten, das dieser schon in seiner Zusammenarbeit mit Billy Bragg und Frank Turner bewiesen hatte.

Das Resultat sind emotional berührende und intime Songs auf hohem handwerklichem Niveau. Der Kern der Jason Serious Band besteht aus Jason Serious (Gesang, Gitarre), Alto Kraus (Bass, Banjo, Backgroundgesang) und Johannes Jooß (Schlagzeug, Percussion, Backgroundgesang). Bei Liveauftritten wird die Band häufig noch von zusätzlichen Musikern unterstützt.

Jason Serious (Gesang, Gitarre), Alto Kraus (Bass, Banjo, Backgroundgesang), Johannes Jooß (Schlagzeug, Percussion, Backgroundgesang)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK FACEBOOK nach oben

 

divider

 

DIENSTAG
16. Jan.
The Moonband

Im August 2009 erschien mit »Open Space« das Debütalbum der Moonband. Das Feuilleton der Süddeutschen Zeitung schrieb von »äußerst schlauem Country & Folk« mit einem »enorm eingängigen, vielseitigen und stetig wachsenden Spektrum«. »Open Space« war u.a. Album der Woche beim Bayerischen Rundfunk (»wunderschöner Folk«). Aus dem Geheimtipp wurde ein Überraschungserfolg.
Auf dem dem zweiten Album »Denavigation« konnte die Band ihren eigenen Stil schärfen. Die Süddeutsche Zeitung (SZ) bemerkte, »dass man sich von den großen Vorbildern der Neo-Americana-Bewegung emanzipiert hat. Trotzdem kann es sein, dass nachgefragt wird, ob da gerade Bob Dylan gespielt wird, wenn diese Platte der fantastischen Moonband läuft.«
2014 erschien mit »Atlantis« das dritte Album. Neue Facetten, neue Instrumente. The Moonband ist lauter, dringlicher und auch unbequemer als auf den beiden Vorgänger-Alben.« Dennoch, die Trademarks der Band bleiben bestehen: Mehrstimmige Gesänge, liebevolle Arrangements, schöne Melodien. Oder, wie ein Rezensent einmal schrieb: »Musik zum Verweilen«.

Es folgte 2015 das Live-Album »Back in Time«. Folk Musik wie sie im Buche steht. Live und akustisch, als Unplugged-Konzert auch auf DVD erhältlich.
2017 veröffentlicht die Band nun, zu ihrem zehnjährigen Bestehen, »Until the Evil Ghost is Gone«.
Folknummern, die mit der Isar fließen und anschließend durch das Münchner Nachtleben irren. Antihelden stolpern über Tonart-, Tempo- und Taktwechsel. Allen Wirrungen zum Trotz – das naive Duett bleibt Teil des Repertoires. Wer Bluegrass wachsen hören möchte, der wird es auch hören. Mandoline und Banjo sind die Leadstimmen der Instrumentierung. The Moonband hat ihre eigene musikalische Stimme – zwischen zeitlosem und zeitgenössischem Alternative Folk.

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK FACEBOOK nach oben

 

divider

 

SONNTAG
21. Jan.
Irish Session

Mittlerweile ist sie schon fast eine Institution, die irische Session im Reesegarden. Wir, Beat, Ulli und Richard freuen uns über die rege Beteiligung und laden auch weiterhin alle Musiker/innen, die irisches Repertoire auf ihrem Instrument beherrschen, zum Mitmachen ein. Wir möchten die Lebensfreude, die Sehnsucht und das Feeling dieser Musik in Augsburg erklingen lassen. Session heißt ungezwungen zusammen Musik machen und vor allem spielen, spielen, spielen. Wir würden uns freuen, wenn am Sonntag, den 16.07.2017 ab 19.00 Uhr möglichst viele Musiker/inner und Zuhörer kommen, eben wie in Irland. Wir freuen uns auf Euch!

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

DIENSTAG
23. Jan.
Simon Wahl

Die Konzerte von Simon Wahl sind ein Genuss für die Seele, er wird als „Meister der Melodien“ bezeichnet und lässt die Hörer in andere Welten eintauchen. Der 28-jährige Solokünstler spielt zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, alleine in den Jahren
2011-2016 über 500 in 9 verschiedenen Ländern. Zudem gewann er einige Musikpreise, wie z.B. den „Acoustic Grand Slam“ in Freiburg. Auf internationalen Gitarrenfestivals
spielt der Wahl-Wiener regelmäßig mit renommierten Gitarristen wie Adam Rafferty, Thomas Leeb oder Don Ross zusammen. 2015 schloss Simon Wahl sein pädagogisches und künstlerisches Konzertgitarrenstudium bei Prof. Michael Langer an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz mit Auszeichnung ab. Schon einmal Bass Slapping, Percussion, Fingerpicking und Melodiespiel auf einer Gitarre gleichzeitig gehört? Als „One Man Band“ verbindet Simon Wahl virtuose Rhythmen mit gefühlvollen Melodien und entwickelt seinen eigenen Stil, einen Crossover von Pop, Rock, Hip Hop und Flamenco. Er entlockt aus seiner Gitarre neue Töne und Geräusche, die man nicht einer einzigen Gitarre zuordnen würde. Was bleibt ist Zuhören, Genießen und Staunen.

„Sounds SO good. What a great guitar player!” Tommy Emmanuel CGP, Fingerstyle Legende

„ausgefeilte Harmonik, solide Fingerstyle-Technik sowie eine Menge Feingefühl und Fantasie ...“ Akustik Gitarre, Fachmagazin

„Simon is the best guitarrist I heard for a long time! He has this world class quality and you should keep an eye on him for the future!“ Stephen Sedgwick, Gitarrenbauer

„Wunderschöne Kompositionen, Du lässt die Gitarre singen!“ Ulli Bögershausen, Fingerstylegitarrist

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK FACEBOOK nach oben

 

divider

 

DIENSTAG
30. Jan.
Stefan Mönkemeyer

Stefan Mönkemeyer – Fingerstyle guitar vom Feinsten
Aus einer Musikerfamilie stammend, entdeckte Stefan mit 16 Jahren seine Liebe zur Gitarre. Seitdem hat diese ihn nicht mehr losgelassen - oder auch umgekehrt :-). Stefan’s Repertoire enthält Blues-, Jazz-, Balladen- und Folkelemente. Eigene Kompositionen mischt er bei seinen Auftritten mit Coversongs. Beeinflusst durch verschiedene Stilistiken spielt Stefan Mönkemeyer seine „Fingerstyle“ - Gitarrenmusik mal einfühlsam - zart, dann wieder bluesig - groovig. Geschmackvolle, filigrane Gitarrenmusik zum Entdecken, Genießen und Wohlfühlen. Stefan Mönkemeyer gelingt mit seiner Musik die perfekte Verbindung von virtuosem Gitarrenspiel und eingängigem Songwriting. Musik, die Menschen wirklich berührt. Außerhalb Deutschlands spielte Stefan erfolgreich Konzerte, auf Festivals und Kulturveranstaltungen in Frankreich, Kanada, Australien, Großbritannien und Österreich.

Was Gitarristenkollegen über Stefan’s Musik sagen:
Stephen Bennett (US-amerikanischer Gitarrenvirtuose): „A good CD with many very good musical moments.”

Andreas Öberg (schwedischer Jazz-Gitarrenvirtuose und mehrfacher Musikpreisträger): “This CD sounds very good!”

Peter Finger (deutsche Fingerstyle - Gitarrenlegende und mehrfacher Musikpreisträger): „Bei Stefans Musik fällt mir auf, dass immer eine positive Grundstimmung vorherrscht. …scheint seine Musik zu fließen. Sie ist leicht zugänglich, besitzt trotzdem Tiefe und tut einfach gut.“

Joscho Stephan (deutscher Gypsy-Jazz Gitarrenvirtuose): “Spielerisch sehr gut. Hut ab!“

Diskografie
Blue Daylight - 2006
Stringvoices – 2007
Life stories - 2010

DVD:
Basic Fingerstyle (Lehr Video) – 2010

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK FACEBOOK nach oben

 

divider

 

©2017 - Brauhaus Thorbräu GmbH

Thorbräu Brauerei Logo